Traumafachberatung                                                

 

Als Traumafachberaterin begleite, berate und unterstütze ich traumatisch oder auf andere Weise lebensgeschichtlich belastete Menschen und die, die in ihrem Leben akut eine traumatische Erfahrung erlitten haben. Aber auch Menschen, die in ihrem Leben bereits in ihrer Kindheit und Jugend oder späteren Erwachsenenleben schwere traumatische Erfahrungen erlebt haben und an den Folgen dieser Erfahrungen in Form von posttraumatischen Störungsbildern leiden.

Die Traumaberatung richtet sich an alle Menschen, die Rat suchen im Zusammenhang mit Trauma.

Hauptsächlich sind dies Betroffene, häufig jedoch auch Angehörige oder Freunde von Betroffenen.

 

Traumatische Erfahrungen können z.B. sein:

Unfälle (Verkehrs- und Arbeitsunfälle), Tod von Angehörigen (Partner oder Kinder), schwere Trennungen, körperliche Erkrankungen (Krebs, Herzinfarkt), schwere Geburtserfahrungen (Fehl- und Todgeburten), tätliche Angriffe, Mobbing-Erfahrungen, psychische, körperliche und sexuelle Gewalt, schwere Verluste und Trennungen, chronische körperliche Erkrankungen.

 

Symptome können u.a. sein:

• Angst- und Panikattacken

• Schlafstörungen

• Depression

• Überforderungsgefühle mit der neuen Lebenssituation   

• herabgesetzte Stresstoleranz

• Konzentrationsstörungen

 

Nicht selten resultieren daraus Schwierigkeiten im beruflichen Alltag und / oder Familienverbund.

 

Die Beratungsgespräche passe ich individuell auf die jeweiligen Bedürfnisse der Ratsuchenden an. In den meisten Fällen bestehen diese aus dem Bedürfnis, Antworten zu erhalten auf die vielen (bislang unbeantworteten) Fragen, die im Zusammenhang mit der Traumatisierung bestehen und dem Wunsch nach Unterstützung.

 

Ich arbeite sowohl in der eigenen Praxis als auch aufsuchend und begleite Sie gern auf Ihrer Suche nach Lösungen in beanspruchenden und belastenden Lebenssituationen.

 

Häufig hilft es Betroffenen schon, Antworten auf Fragen zu erhalten, bspw. um sich selbst besser verstehen zu können und sich dadurch nicht mehr so „verrückt“ zu fühlen.

 

 

Ihre 

 Manuela Klein

 

 

 

 

 

Wichtige Information!

 

Was meine Tätigkeit als Traumafachberaterin betrifft, bin ich nicht therapeutisch tätig, sondern betreuend, beratend, stabilisierend und unterstützend.

 

Meine Leistungen werden nicht von den gesetzlichen oder privaten Krankenkassen übernommen.